Unterbrechungen und überflüssige Meetings kosten Unternehmen
114 Milliarden Euro pro Jahr

Ergebnis der Studie „Kosten von Arbeitsunterbrechungen für deutsche Unternehmen“

Next Work Innovation 2022

Alle vier Minuten werden Wissensarbeiter:innen während ihrer Arbeitszeit unterbrochen. Dazu verbringen sie vier Stunden pro Woche in überflüssigen Meetings. Das summiert sich auf fünf Tage pro Monat unproduktive Arbeitszeit. Rechnet man diese in Gehaltskosten um, schlägt sie für Unternehmen in Deutschland mit 114 Milliarden Euro pro Jahr zu Buche.
Darüber hinaus führt ein stark fragmentierter Arbeitsalltag zu einem höheren Stresserleben in Unternehmen. Zu diesen Ergebnissen kommt unsere erste große Tagebuchstudie in Deutschland, an der von Dezember 2021 bis Februar 2022 637 Beschäftigte mit Schwerpunkt Wissensarbeit aus zwölf Branchen teilgenommen haben.

Artikel über die Studie bei: Spiegel Online, Manager Magazin

„Vielen Menschen ist in ihrem stark fragmentierten Arbeitsalltag das Gefühl von Produktivität verloren gegangen. Dass wir nun auf der Basis valider Daten zeigen können, was die heutige Arbeitskultur an Produktivität und in Euro kostet, sollte Unternehmen und Mitarbeitende aufrütteln und bewegen.“

Vera Starker, Co-Founderin der NWI und Initiatorin der Tagebuchstudie

Steckbrief Tagebuchstudie „Kosten von Arbeitsunterbrechungen für deutsche Unternehmen“

  • Erhebungszeitraum: Dezember 2021 bis Februar 2022
  • Teilnehmende: 637 Beschäftigte aus 25 Unternehmen in 12 Branchen mit Schwerpunkt Wissensarbeit
  • Auswertung von Branchenspezifika
  • Methodik: Onlinefragebogen und webbasierte Tagebuch-App

Kontakt Studienteam

Sie sind an weiteren Infos zu den Studienergebnissen, an einem Vortrag zur Studie oder zum Framework „The Focused Company“ interessiert?

Sie möchten ein Interview mit Vera Starker führen oder brauchen Zitate, Infografiken, Bilder oder weitere Medien für eine Veröffentlichung?

Studienleitung
Vera Starker MBA, Wirtschaftspsychologin,
Co-Founderin NWI Next Work Innovation (NWI)

Leitung Auswertung
Dr. Katharina Roos & Dr. Eva Bracht
Netzwert Partner GmbH

Leitung Ökonomische Berechnung
Dr. Dirk Graudenz & Dr. Robert Coppik

Leitung Kommunikation
Daniel J. Hanke
Klenk & Hoursch AG

Wissenschaftlicher Beirat
Prof. Dr. Rolf van Dick, Sozialpsychologe
Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Volker Busch, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie,
Leiter der neurowissenschaftlichen Arbeitsgruppe zu Stress,
Schmerz und Emotionen an der Universitätsklinik Regensburg